Freibäder
Unsere Freibäder haben wieder für Sie geöffnet. Das heißt auch wieder ein weiteres Stück Lebensqualität für uns alle!

Das Hietlbad am Fuße der Burg Deutschlandsberg hat bei Schönwetter täglich geöffnet und startet heuer nicht nur mit ermäßigten Eintrittspreisen (Tages-/Kurzbadekarte für Kinder: Euro 1,-- ; Erwachsene Euro 2,-- , dementsprechend günstig sind auch die Saisonkarten: Kinder: Euro 15,-- / Erwachsene: Euro 30,-- / Pensionisten, Studenten, Lehrlinge: 20,-- / Familien: Euro 50,--) sondern auch mit einem neuen Kinderspielbereich in die Badesaison.

Auch das GamsBad, der Naturbadesee im Ortsteil Bad Gams, hat bereits den Badebetrieb aufgenommen und bietet wie das Hietlbad neben ausgezeichneter Gastronomie auch viele Freizeitmöglichkeiten an.

Wir wünschen allen eine schöne Badesaison!

www.deutschlandsberg.at/freizeit-tourismus/sporteinrichtungen/freibaederBademeister Roland Kerschbaumer und Buffetbetreiber Wolfgang Gosch   
Hietlbad Gosch Wolfgang Bademeister Kerschbauerm kl
Bademeister Roland        Kerschbaumer und    Buffetbetreiber Wolfgang Gosch   
Hietlbad Kinder kl
Neuer Kinderspielbereich im    Hietlbad   
GamsBad GrinschglReiterer kl
Sepp Grinschgl mit Stefanie    Reiterer   

Wanderausstellung zum 75- Jahre-Jubiläum der Befreiung Österreich
Die Wanderausstellung „Topographie des Widerstands in der Steiermark“ macht von 9. bis 21. Juni 2020 am Deutschlandsberger Hauptplatz (Fußgängerzone / Allee) Station.

Anlässlich des 75-Jahre-Jubiläums der Befreiung Österreichs durch die Alliierten haben Architekturstudierende der TU Graz eine Wanderausstellung mit wechselnden Inhalten konzipiert. Die entstandenen Displays kartografieren und rekonstruieren anhand von vier Fallstudien Spuren des Widerstands in der Steiermark mit den Mitteln der forensischen Architektur.

Wie hat Widerstand gegen den Nationalsozialismus in der Steiermark ausgesehen? Wie in Deutschlandsberg?

Die Studierenden haben dabei ein Semester lang anhand von vier exemplarisch ausgewählten Fallstudien in der Steiermark (Graz, Deutschlandsberg, Leoben und Eisenerz) verschiedene Aspekte von Widerstandshandlungen gegen das NS-Regime bearbeitet. Dafür wurden Quellen aus Archiven in Österreich, Frankreich, Deutschland und Slowenien untersucht, historische Dokumente ausgewertet, Orte des Geschehens mit den Mitteln der forensischen Architektur rekonstruiert und schließlich ihre Forschungsergebnisse durch Informationsgraphiken, 3D-Visualisierungen und Modelle visualisiert.

Die Widerstandsgruppe „Kampfgruppe Steiermark“, die 1944/45 im slowenisch-steirischen Grenzgebiet rund um Deutschlandsberg agierte, wurde von den Studierenden Alice Steiner, Anna Sachsenhofer und Thomas Tunariu untersucht. Sie konnten nachzeichnen, wie die Mitglieder der „Kampfgruppe Steiermark“ – gemeinsam mit vor Ort agierenden Partisanen – versuchten durch Sabotageakte und Störaktionen Widerstand gegen das NS-Regime zu leisten. Dabei zeigen die Studierenden nicht nur, dass der Widerstand für viele Mitglieder der „Kampfgruppe Steiermark“ bereits mit den Februarkämpfen 1934 gegen den Faschismus in Österreich begonnen hatte und eine über zehnjährige Emigration quer durch Europa zur Folge hatte; anhand der Ereignisse um ein Gefecht bei Soboth vom 6. März 1945 wird exemplarisch ersichtlich, welch drastische Folgen der Widerstand für die Partisanen und ihre Unterstützer hatte.

Begleitet wurde das Semesterprojekt durch die Lehrenden Prof. Daniel Gethmann, Dipl.-Ing.in Waltraud Indrist und Dr. Heimo Halbrainer.

Aufgrund der COVID-Beschränkung werden die KuratorInnen die Ausstellung zwar nicht persönlich eröffnen können, aber per Audioguide eine Einführung anbieten:
http://akk.tugraz.at/news/topographie-des-widerstands-in-der-steiermark/ 

Gemeinderatssitzung
Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Deutschlandsberg hält am Donnerstag, der 28. Mai 2020 um 18.15 Uhr in der Koralmhalle seine nächste Gemeinderatssitzung ab.

Tagesordnung

Wiedereröffnung
Kundenverkehr Stadtgemeinde

Der Parteienverkehr im Rathaus sowie in den Außenstellen ist unter Einhaltung aller vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen ab 18. Mai wieder möglich. Es wird jedoch ersucht, einen Termin zu vereinbaren und persönlich nur zu kommen, wenn es keine Möglichkeit zur postalischen, telefonischen oder Online-Erledigung eines Anliegens gibt bzw. man zur Identifikation persönlich erscheinen muss.


Müllentsorgung

Das Abfallsammelzentrum Bad Gams ist wie im Abfuhrkalender / Ortsteil Bad angegeben, am 8. Mai von 08.00 – 11.00 Uhr wieder geöffnet.

Die Sperrmüllsammlung im Ortsteil Osterwitz findet ebenfalls planmäßig am 13. Mai von 07.00 – 13.00 Uhr beim Rüsthaus der FF Osterwitz statt.

Für den Ortsteil Kloster wird noch ein neuer Termin für die Sperrmüllsammlung in Abstimmung mit den Ortsteil-Verantwortlichen bekanntgegeben.


Auch Kultureinrichtungen in unserer Stadt öffnen wieder ihre Pforten.

Der Besuch des Burgmuseums Archeo Norico ist ab 19. Mai wieder möglich. Die Räumlichkeiten bieten ausreichend Platz, es gelten entsprechende Abstands- und Hygieneregelungen. 
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag und feiertags 10.00 – 18.00 Uhr (letzter Einlass 16.30 Uhr)

Die Stadtgalerie öffnet am 15. Mai. Bis 24. Mai ist noch die Ausstellung "Rund um die Koralm" (Mythos und Kult im Bereich der Koralm) von Dr. Herbert und Mag. Helen Kriegl zu sehen. Ab 29. Mai präsentiert Wolfgang Ballon seine Ausstellung "Landschaft und Kultur". 
Öffnungszeiten: Freitag 9.00 - 12. 00 Uhr und 15.00 bis 18. 00 Uhr, Samstag 9.00 - 12.00 Uhr, Sonntag 15.00 - 18.00 Uhr

Das Kultur/Geschichte-Archiv ist ab 28. Mai wieder zugängig. 
Die Öffnungszeiten dieses Archivs am Hauptplatz 15 sind jeweils donnerstags mit Ausnahme von Feiertagen von 14.00 bis 19.00 und nach Vereinbarung unter: T: +43 664 / 736 58 780 oder +43 664 / 766 09 19, M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Besuch in der Stadtbücherei ist ab 15. Mai wieder möglich.
Öffnungszeiten: Montag und Freitag 9.00 - 11.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag 14.30 - 19.00 Uhr



Die Musik- und Kunstschule Deutschlandsberg hat wieder mit dem Präsenzunterricht begonnen.

Der Beginn des Präsenzbetriebs für alle Schüler im Hauptfachunterricht wird in drei Phasen umgesetzt:

Phase 1 – ab 4. Mai 2020:

Die erste Etappe ermöglichte die Rückkehr jener Schüler, die heuer ihre Abschlussprüfung absolvieren wollen.

Phase 2 – ab 11. Mai 2020:
Beginn des Präsenzbetriebes im Hauptfachunterricht für alle Schüler (1 bis max. 3 Schüler)

Phase 3 – ab 3. Juni 2020:
Präsenzbetrieb für Kleingruppenunterricht in allen Fächern, nach Möglichkeit auch in der Musikalischen Früherziehung und im Fach Tanz- und Bewegungserziehung.

In der Musikschule gelten umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen, die unbedingt einzuhalten sind. Alle Infos dazu finden Sie unter: http://musikschule.deutschlandsberg.at/corona-info-seite/

Bio-Bauernmarkt
Am Freitag, den 08. Mai 2020 wird von 10.00 bis 16.00 Uhr am Deutschlandsberger Hauptplatz eine Vielfalt an Bio-Produkten angeboten.

Seit der ersten Auflage des Biofestes „Bio & Kunst im Schilcherland“ findet diese Veranstaltungsreihe großen Anklang. Heuer musste leider auch dieses Fest aufgrund der Corona-Sicherheitsmaßnahmen abgesagt werden. Doch gerade in Zeiten wie diesen ist die Förderung einer regionalen bewussten Ernährung und einer umweltverträglichen Lebensweise wichtiger denn je. Daher wurde von den Veranstaltern, dem Stadtmarketing Deutschlandsberg, der Bio Ernte Steiermark und der Lebensmittelkooperative Deutschlandsberg eine gute Alternative gefunden. Die Biobäuerinnen und Biobauern der Bio Ernte Steiermark haben sich entschlossen, ihre Produkte im Rahmen des wöchentlichen Bauernmarktes am Freitag, den 08. Mai 2020 den interessierten Konsumentinnen und Konsumenten anzubieten.

Unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen wie Abstandhalten, Tragen von Nasen- und Mundschutz bzw. Einweghandschuhen ist der Bauernmarkt ab 08.00 Uhr und der Bio-Bauernmarkt von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Für Besucher wird es auch die Möglichkeit geben, regional genähte Mundschutzmasken von Petra Darchaman zu erwerben.

Vielfältiges Angebot

Zweimal wöchentlich – jeweils dienstags und freitags – werden am Deutschlandsberger Hauptplatz beim Bauernmarkt regionale Köstlichkeiten angeboten. Dieses hervorragende Sortiment wird am 8. Mai um Bio-Produkte erweitert.
Die Produktpalette reicht von frühlingsfrischen Gaumenschmeichlern vom KochGenussAtelier über Rohmilchkäsespezialitäten von der Hofkäserei Deutschmann, zarten Bio-Schinken und würziger Bio-Salami vom Krainer Steinschaf von der Schäferei Biosphärenhof Tabakscheucher bis hin zu edlen Produkten vom Bio-Freilandschwein der Familie Mondschein - alles für ein feines Muttertagsmenü zu Hause. Würzige Bio-Pestos, Bio-Senf und Bio-Chutneys von der Genussmanufaktur Lukashof ergänzen den Menüplan. Die Bio-Bäckerei Pacher bietet ihre Brote und köstliche Kuchen an. Nicht zu vergessen sind die Bio-Weine vom Demeterhof Herrgott und - ganz neu - ein Bio-Kräuterbier vom Biohof Haas. Für besondere Schleckermäulchen gibt es viele Sorten Bio-Honig der Imkerei Scherjau. Der Bio-Bauernladen von Maria Brauchart ergänzt das Sortiment mit seinem vielfältigen Angebot.

Für Gartenfreunde bieten auch heuer wieder die Jungpflanzenzüchter vom Therapiegarten Herbersdorf, vom Wieserhoisl und Patrick Jöbstl eine Vielfalt an Bio-Gemüsepflanzen, verschiedenen Bio-Kräutern und Blumen an.